Suchen Sie

eine Immobilie?

3SI NEWS

Heuer die 100-Millionen-Euro-Marke knacken

Im Vorjahr erwarb die 3SI Immogroup insgesamt 25 Zinshäuser. Damit etablierte sich das Familienunternehmen als „Big Player“ am umkämpften Wiener Zinshausmarkt. Heuer sollen im Zuge von Altbausanierungen und Neubauprojekten insgesamt 400 Wohnungen angeboten werden und natürlich weiterhin Zinshäuser in Wien gekauft werden.

3SI ERFOLGSBILANZ 2018 UND INVESTITIONSPLAN FÜR RUND 400 WOHNUNGEN

 

„Wir hatten im Vorjahr ein sehr gutes Jahr“, bilanziert Ing. Michael Schmidt, Geschäftsführer der 3SI Immogroup, zufrieden: „Wir gehen auch dieses Jahr wieder von einem hart umkämpften Zinshausmarkt aus, wollen jedoch aufgrund unser guten Kontakte zu Maklern nochmals unser Investitionsvolumen erhöhen und erstmals die 100-Millionen-Marke knacken“, zeigt sich Schmidt optimistisch.

 

 

Rendering Blindengasse - nach dem Dachgeschoßausbau

 

Die Vorbereitungen für die Sanierung und Revitalisierung von den Gründerzeithäusern laufen bereits auf Hochtouren. Darunter das um das Jahr 1900 erbaute Zinshaus in der Blindengasse im 8. Bezirk (mit insgesamt 2500 m² Wohnfläche, wobei alle Wohnungen über Balkone oder Terrassen verfügen werden) sowie die Zinshäuser in der Stolzenthalergasse (1080), der Markhofgasse (1030) und der Vogelsanggasse (1050). Im Frühjahr wird mit dem Vorverkauf der Wohnungen gestartet.

 

NEUBAU-ENTWICKLUNG WEITER IM AUSBAU

 

Zusätzlich wird in Neubauprojekte investiert, denn dieser Bereich soll weiter als 2. Standbein ausgebaut werden. Schmidt: „Wir haben Grundstücke bzw. Immobilien in sehr guten Wiener Lagen erworben und planen derzeit fünf Neubauprojekte. Mit zwei Projekten beginnen wir bereits im Frühjahr.“ Beispielsweise werden im 19. Bezirk in der Raffelspergergasse sowie am Hackenbergweg hochwertige Wohnungen entstehen. Insgesamt, so Schmidt, „werden wir im Jahr 2019 bis zu 400 Wohnungen auf den Markt bringen!“