Suchen Sie

eine Immobilie?

3SI NEWS

Immobilienverkauf privat: Darauf sollten Sie achten!

Um eine Immobilie privat zu verkaufen, sind umfangreiches Wissen über den Immobilienmarkt, aktuelle Trends und Entwicklungen, Marketing-Know-How, Verhandlungsgeschick, rechtliche Grundlagen, aber vor allem viel Zeit und Geduld notwendig. Erfahren Sie hier, was beim selbst abgewickelten Verkauf Ihrer Immobilie unbedingt zu beachten ist!

Wieviel ist mein Haus, meine Immobilie wert?

Zuallererst wird der Verkehrswert der Immobilie berechnet. Dieser bestimmt im weiteren Verlauf die Grundlage des Verkaufspreises. Basis für die Berechnung des Verkehrswertes sind konkrete Daten wie Nutzfläche, Baujahr, Lage und Ausstattung der Liegenschaft.

Ein Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt, allgemeine wirtschaftliche Entwicklungen sowie Trends des Marktes sind essentiell für einen gelingenden Verkauf. Auch deshalb empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit der 3SI Immogroup: Die Experten der 3SI sind nicht nur stets am neusten Stand, was Trends und Entwicklungen anbelangt, durch die langjährige Expertise in der Immobilienbranche ist es ihnen auch möglich, Entwicklungen über einen längeren Zeitraum zu beobachten, zu interpretieren und dadurch die aktuellen Preise ähnlicher Immobilien zu kennen.

Apps und Zinshausrechner eignen sich gut, um direkt online eine erste Einschätzung des Verkaufspreises zu erhalten. Allerdings sind sie mit einer realistischen Bewertung eines Experten keinesfalls gleichzusetzen. Auch deshalb lohnt es sich, die 3SI Immogroup als Profi mit an Bord zu holen.

 

Der 3SI Zinshausrechner

Der Zinshausrechner der 3SI Immogroup benötigt nur wenige Parameter – wie zum Beispiel Nutzfläche und Mieteinnahmen – und bietet einen ersten, realistischen Vorschlag und Richtwert zum jeweiligen Verkaufspreis eines Zinshauses. Testen Sie ihn gleich unter 3si.at/zinshausrechner.

 

Das Exposé als Aushängeschild von Immobilien

Ein Exposé ist eine Sammlung aller wichtigen Informationen und Dokumente einer Immobilie, zusammengefasst in einer Verkaufsmappe für Kaufinteressenten. Darunter fallen:
 

  • Pläne und Grundrisse, wie Installationspläne der Elektro- und Wasserleitungen
  • Kaufvertrag der Voreigentümer
  • Grundbuchauszug
  • Nutzwertgutachten
  • Betriebskostenabrechnung
  • Berichtskopien der letzten Hausversammlungen
  • Energieausweis
  • Verkehrswertberechnung

Durch das Exposé erfüllen Sie die Ihnen zugewiesene Informationspflicht und schaffen gegenüber potentiellen Käufern Vertrauen durch die gebotene Transparenz.

 

Hochwertige Fotos der Immobilie – eine Investition, die sich auszahlt

Qualitativ hochwertige Fotos sind ein Muss, um potentielle Interessenten auf eine Immobilie aufmerksam zu machen. Schlecht belichtete Bilder, vollgestellte Räume oder Teil-Ausschnitte sind dabei ein No-Go.

Fotos sind eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für Käufer, sich mit einer Immobilie tiefergehend auseinanderzusetzen, eine Kaufabsicht zu entwickeln und in Folge einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.

Gute Fotos sind somit ausschlaggebend für einen raschen Verkauf einer Immobilie. Wichtig sind dabei folgende Punkte:

  • Fotografien idealerweise bei Tageslicht bzw. bei ausgezeichneten Lichtverhältnissen – dies gilt sowohl für Außen-, als auch für Innenaufnahmen
  • Keine privaten Gebrauchsgegenstände auf den Fotos
  • Architektonische Details, bauliche Besonderheiten der Immobilie fotografisch festhalten
  • Gebäude-Fotos und Aufnahmen der Wohngegend geben einen Eindruck über die Lage der zu verkaufenden Immobilie
  • Eine harmonische Nachbearbeitung der Fotos mit Bildbearbeitungsprogrammen hilft, die Fotografien optisch abzurunden

 

Ehrliche Beschreibungen der Immobilie

„Ehrlich währt am längsten“ – diesem Sprichwort sollte unbedingt Folge geleistet werden. Somit sollte bei der Beschreibung einer Liegenschaft auch auf besondere Merkmale, wie eine uneinsichtige Terrasse oder niedrige Energiekosten, im Gespräch hingewiesen, diese Punkte aber auch mit Fotos oder Unterlagen belegt werden. Über- wie auch Untertreibungen schaden dem Vertrauen der potentiellen Interessenten.

Raumbeschreibungen, technische Ausstattungen (Heizungsart, TV, Internet, Klimaanlage), aber auch der Zustand der Liegenschaft und die umliegende Infrastruktur sollte beschrieben und mit Kennzahlen untermauert werden.

Realistische Beschreibungen helfen, die richtigen Interessenten anzuziehen. Denn diese sind schließlich für den Verkaufserfolg entscheidend.

 

Immobilienvermarktung

Eine gut definierte Zielgruppe ist ein weiterer Schlüssel zum erfolgreichen Verkauf einer Liegenschaft. Um diese festzulegen, sollte man sich unter anderem folgende Fragen stellen:

  • Was interessiert die Zielgruppe an der Immobilie am meisten?
  • Muss die Liegenschaft für die Zielgruppe adaptiert werden?
  • Muss der Preis der Zielgruppe angepasst werden?
  • Welche Form der Inhalte und Medien sind für die Zielgruppe geeignet?
  • Welche Wortwahl oder Anzeigen sprechen die Zielgruppe am besten an?
  • Mittels welcher Kanäle bzw. Medien wird die Zielgruppe am besten erreicht? (Online-Portale, Social Media, Printmedien)

Zur optimalen Präsentation einer Immobilie sind Makler und Online-Plattformen bestens geeignet. In den letzten Jahren haben sich auch zahlreiche digitale Marktplätze etabliert, auf denen eine kostenlose Schaltung der eigenen Anzeige möglich ist. Wenn die zu verkaufende Immobilie eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen soll, schadet es keinesfalls, auch Online-Plattformen für Inserate in Erwägung zu ziehen, die kostenpflichtig sind.

 

Genügend Zeit bei Besichtigungen

Wenn möglich sollten Besichtigungen bei Tageslicht stattfinden. Nur so können sich Interessenten ein umfassendes Bild der Immobilie und der Wohngegend machen. Grundsätzlich sollte mindestens eine Stunde zur Besichtigung eingeplant werden – pro Interessent. Dies ermöglicht beiden Seiten, aufkommende Fragen in Ruhe zu klären und bestimmte Aspekte zu besprechen.

Besichtigungstermine mit mehreren Interessenten zugleich sollte auf alle Fälle vermieden werden. Dies erhöht den Stressfaktor für Verkäufer wie auch Interessenten, ein offener Austausch kann so nur schwer stattfinden.

Konkrete Fragen nach den Wünschen des Interessentens an eine Immobilie sind essentiell. Etwa Fragen zur Aufteilung der Immobilie, Ausstattung der Räume, was gefällt oder woran gezweifelt wird. Anhand der Reaktionen und Antworten kann schnell tatsächliches Interesse abgelesen werden.

Sofortige Zu- oder Absagen sind unrealistisch, denn die gewonnenen Eindrücke müssen erst sortiert, durchdacht und womöglich im Familienkreis besprochen werden. Mindestens ein Tag Bedenkzeit gilt bei Kaufentscheidungen im Immobilienbereich als normal. Sollte die Entscheidungsfindung länger dauern, können in der Zwischenzeit Besichtigungstermine mit anderen Interessenten fortgesetzt werden.

 

Tipps zur Preisverhandlung

Alle Informationen, welche zur Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie beitragen, können als Verkaufsargumente in der Preisverhandlung genutzt werden.

Grundsätzlich ist es möglich, den Verkaufspreis etwa 1 % höher anzusetzen, als geplant war. Dies ermöglicht einen größeren Verhandlungsspielraum und einen Nachlass, ohne von der eigentlichen Preisvorstellung abzuweichen.

Weiters können auch Einrichtungsgegenstände, wie zum Beispiel eine hochwertige Küche, die in der Liegenschaft verbleiben oder mitgenommen werden, einen Verhandlungsspielraum ermöglichen. Auch kleinere Sanierungsmaßnahmen können  übernommen werden, ohne dass diese den Kaufpreis beeinflussen.

Wichtig ist es, für sich persönlich eine „untere Schmerzgrenze“ zu definieren, bei deren Unterschreiten die Preisverhandlungen abgebrochen werden.

Nach einer mündlichen Einigung mit dem Käufer wird anschließend ein schriftlicher Vertrag mit allen Vereinbarungen aufgesetzt. Prinzipiell gilt die Formfreiheit beim Kaufvertrag, das Hinzuziehen eines Rechtsanwaltes für Immobilienrecht ist jedoch auf alle Fälle empfehlenswert.

 

Die einfachere Variante: Immobilienverkauf an 3SI

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen, haben aber selbst keine Zeit oder keine Geduld, um all die oberhalb angeführten Schritte und Punkte zu berücksichtigen? Kontaktieren Sie uns! Wir, die 3SI Immogroup – erfolgreicher, familiengeführter Wiener Immobilienentwickler mit Jahrzehnten an Erfahrung am heimischen Immobilienmarkt – machen Ihnen gerne ein Angebot und kaufen Ihre Immobilie. Unverbindlich, kostenlos und seriös. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

Markus Steinböck

Leitung Immobilienankauf

+43 660 524 31 74

m.steinboeck@3si.at