Suchen Sie

eine Immobilie?

3SI NEWS

2020: Verdoppelung Einkaufsvolumen, 150 Zinshausobjekte als Ziel

Die 3SI Immogroup übertraf das für 2019 gesetzte Ziel von 100 Millionen Euro im Einkauf von Objekten bei Weitem. Für das Jahr 2020 wird deshalb ein noch ehrgeizigeres Einkaufziel anvisiert: Eine Verdoppelung auf mindestens 200 Millionen Euro. Der Bestand an Zinshäusern soll bis 2021 auf über 150 Objekte aufgestockt werden.

„2019 war für die 3SI Immogroup ein Rekordjahr – noch besser als wir es geplant hatten!“, zieht Ing. Michael Schmidt, Geschäftsführer der 3SI Immogroup, höchst zufrieden Bilanz über das abgelaufene Jahr: „Wir können sowohl im Ankauf als auch im Verkauf von Zinshäusern und Grundstücken das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte aufweisen!“ Das Investitionsvolumen der 3SI Immogroup lag weit über den angepeilten 100 Millionen Euro. Besonders das Zinshausgeschäft sei in diesem heiß umkämpften Markt rasant gewachsen.

 

Nach dem Erfolg 2019 gibt Schmidt für das heurige Jahr ein klares Ziel vor: „Wir wollen 2020 den Einkauf verdoppeln – das heißt, wir wollen Immobilien um mindestens 200 Millionen Euro einkaufen!“  Die Preisentwicklung werde auch heuer nach oben zeigen – wenn auch nicht mehr mit diesen deutlichen Zuwachsraten – und auf dem Immobilienmarkt wird es weiterhin harten Wettbewerb geben. „Mit unserem Team und in enger Zusammenarbeit mit Maklern sehe ich uns bestens gerüstet“, ist Schmidt überzeugt.

 

Noch stärker als in den Jahren davor will die 3SI Immogroup den Bestand an Zinshäusern weiter aufbauen und mehrheitlich im Bestand halten. Schmidt: „Uns als Familienunternehmen ist der Aufbau der Firmensubstanz sehr wichtig. Deshalb steht für uns nicht im Vordergrund, durch Verkauf das schnelle Geld zu machen. Im Gegenteil: Wir wollen uns ganz klar als Bestandhalter bei Zinshäusern positionieren.“ Während andere Unternehmen erworbene Zinshäuser schleifen, um Neubauten zu errichten, liege der 3SI vielmehr der Erhalt der historischen Bauten am Herzen. Das zeigt sich auch am Besitz der  Familie Schmidt mit weit über hundert Zinshäusern und Zinshausanteilen, über ganz Wien verstreut. „Unseren Bestand wollen wir in den kommenden zwei Jahren auf 150 Zinshäuser ausbauen.“, nennt Schmidt auch hier konkrete Zahlen.

 

Intensiver weiterer Ausbau des Bauträgergeschäfts

 

Zumal Wiens Bevölkerung laut Prognosen stetig wächst, soll ebenso auch das Bauträgergeschäft weiter ausgebaut werden. 2019 sei die Entwicklung in diesem Segment für die 3SI Immogroup erfreulich gewesen. Schmidt: „Wir haben in diesem Jahr sehr viele exklusive Objekte in der Pipeline. Insgesamt werden wir 2020 wieder ein paar hundert Wohnungen neu auf den Markt bringen.“

 

Im Zuge der Revitalisierung werde man auch weiterhin die Qualität des Ausbaus in den Vordergrund stellen, „insbesondere beim Altbau ist es aus unserer Sicht sehr wichtig, die alte Bausubstanz zu erhalten“, so Schmidt. Zum Beispiel werde dieses Jahr mit dem Stilaltbau in der Skodagasse (1080 Wien) begonnen. Schmidt voll Stolz: „Dies soll das Prestigeprojekt der 3SI Immogroup werden. Hier entstehen über 35 edle, stilvolle Wohnungen in erstklassiger Lage.“ 

 

Aufgrund der 2020-Ziele sei die 3SI Immogroup immer auf der Suche nach Immobilien oder freien Grundstücken in guten Wiener Lagen. Ende letzten Jahres wurde mit „La Belle Vie“ ein Neubauprojekt in der Raffelspergergasse (1190 Wien) in Angriff genommen. Als nächstes Projekt wird gerade ein Projekt in der Markhofgasse im 3. Bezirk vorbereitet.